• US Open das Tennis Spektakel in New York USA Event
  • Arthur Ashe Stadium US Open Queens Flushing NY Event

US Open Tennis Championships

Die US Open Tennis Championships in New York sind das Letzte der vier Grand Slam-Turniere. Sie finden alljährlich im August oder September in Flushing Meadows statt. Die US Open Tennis Championships gelten als das verrückteste Turnier in der Welt des Tennis, weil den Fans im Stadion ein spektakuläres Rahmenprogramm geboten wird. Und auch die Spieler schätzen die besondere Atmosphäre beim letzten Major-Turnier des Jahres.

Die Tradition dieses Turnieres reicht bis ins Jahr 1881 zurück, als ein erstes landesweites Tennisturnier für Herren ausgetragen wurde. Ein gleichwertiges Damenturnier folgte sechs Jahre später. Gegründet wurden die US Open Tennis Championships unter dem Namen U.S. National Championships. In den ersten Jahren war der Austragungsort Newport auf Rhode Island, 1915 wechselte der Wettbewerb in den West Side Tennis Club in Queens. 1978 zogen die US Open Tennis Championships schließlich in das USTA Billie Jean King National Tennis Center in Flushing Meadows um. Seit 1997 treten die Spieler im dort errichteten Arthur Ashe Stadium an, das mit mehr als 22.500 Plätzen für Zuschauer als weltgrößte Tennisanlage gilt. Während die US Open Tennis Championships in den ersten Jahrzehnten auf Rasen gespielt wurden, wählten die Organisatoren in New York 1974 Sand als Belag. Seit dem Umzug nach Flushing Meadows wird auf einem Hartplatzbelag gespielt. Bis 1968 war die Teilnahme an den US Open Tennis Championships Amateuren vorbehalten, seitdem sind auch Profis zugelassen.

Die US Open Tennis Championships waren 1973 das erste Major-Turnier, bei dem die Preisgelder für Damen und Herren gleich hoch waren. Bis 2013 gab es den „Super Saturday“, an dem das Finale der Damen und das Halbfinale der Herren stattfanden. Seit 2013 ist der Terminplan des Turniers in New York etwas entzerrt, weil die Finalspiele jeweils um einen Tag nach hinten verschoben wurden. Die erfolgreichsten Teilnehmer seit 1968 sind Chris Evert mit sechs Titelgewinnen sowie Roger Federer, Pete Sampras und Jimmy Connors mit je fünf Titeln.

Print Friendly
Teilen am Facebook Email this page.

US Open Tennis Championships

  • 124-02 Roosevelt Ave Flushing
  • New York, NY 11368