• hunde sitter in new york city ist ein gut bezahlter job Allgemein

Dogsitting in New York: Haustiere in guten Händen

Ob Wellensittich oder Siamkatze, Hund oder Schlange – auch die New Yorker lieben ihre Haustiere. Und da der Servicegedanke nicht nur in New York, sondern in ganz Amerika groß geschrieben wird, hat sich mittlerweile eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Haustiere der New Yorker etabliert. So gehen beispielsweise viele Hotels auf die speziellen Bedürfnisse von Mensch und Tier ein. Haustiere im Hotel sind Normalität.

Zu den besonderen Servicedienstleistungen gehört das Dogsitting in New York. Während Herrchen oder Frauchen im Büro das notwendige Kleingeld verdienen oder sich die Sehenswürdigkeiten der Metropole anschauen, drehen die Hundesitter mit dem Hund seine gewohnte Runde.  Zum Service des Dogsitting in New York gehört es auch, dass Hunde für mehrere Tage in Pension genommen werden, ähnlich einer Hundepension in Deutschland. Wer das nicht möchte, der kann Dogsitting auch zu sich nach Hause bestellen, wo der Hundesitter dann nicht nur den Hund, sondern auch das Haus hütet. Wie teuer das Dogsitting in New York ist, hängt von der gebuchten Agentur und den gewünschten Dienstleistungen ab. In der Regel schlägt das Ausführen mit umgerechnet etwa 15 Euro pro Stunde zu Buche.

Wer beim Dogsitting in New York ganz sicher gehen möchte, der sollte sich an eine professionelle Agentur wenden. Deren Hundesitter verfügen nicht nur über Erfahrung, sondern auch über einen entsprechenden Versicherungsschutz, der beim Dogsitting in New York in Einzelfällen schon wichtig werden kann. Natürlich kann man das Dogsitting auch privat organisieren. So bieten beispielsweise auch Schüler und Studenten in diesem Bereich ihre Dienste an. Mittlerweile enstehen im Internet immer mehr Plattformen für Dienstleistungen rund um Katze und Hund wie z.b. dogvacay.com.

Print Friendly
Teilen am Facebook Email this page.