• hudson river in new york mit dem herrlichen hudson valley Allgemein

Hudson River: Von New York in den Atlantik

Der Hudson River entspringt in den Adirondack Mountains im Bundesstaat New York und mündet bei New York in den Atlantik. Wer New York mit dem Flugzeug besucht, wird schon früh durch den Hudson River begrüßt. Er weist Flugzeugen bereits von Albany aus den Weg zum Flughafen Newark. Ein Flugzeug war auch dafür verantwortlich, dass der Hudson River im Januar 2009 weltweit in die Schlagzeilen geriet. Kurz nach dem Start am John F. Kennedy International Airport musste US-Airways-Pilot Burnett Sullenberger mit dem Flug 1549 auf dem Hudson River notwassern. Alle Passagiere und die Crew überlebten.

An den Ufern des Hudson Rivers findet man heute viele Sehenswürdigkeiten der Stadt. Besucher, die New York auf dem Seeweg erreichen, werden gleich an der Mündung Upper Bay/Hudson River von der Freiheitsstatue begrüßt. Kurz dahinter liegt Ellis Island, die Einwandererinsel. Im Süden Manhattans liegt mit Battery Park das berühmteste Ufer des Hudson River. Hier befindet sich auch der North Cover Yacht Hafen. Gegenüber, auf der anderen Seite des Hudson Rivers, befinden sich viele Yachthäfen von New Jersey. Hinter dem Battery Park wird der Hudson River vom Holland Tunnel durchlaufen. Hier beginnen auch die zahlreichen Piers, an denen sowohl Containerschiffe als auch Kreuzfahrtschiffe anlegen. Auch die „Queen Mary“ liegt hier am Kai.

Den schönsten Blick auf den Fluss hat man vom Riverside Park, nordwestlich vom Central Park, zwischen der Lincoln West Side und der Riverside Church in Höhe der West 122nd Street. In Manhattan wird der River nicht überbrückt. Erst die George Washington Bridge im Stadtteil Bronx verbindet die Stadt mit New Jersey. Weiter nördlich in Tarrytown führt die Tappan Zee Bridge über den Hudson River.

Print Friendly
Teilen am Facebook Email this page.