• doerfliches new york in chelsea Stadtteile
  • laden im chelsea market in new york city Stadtteile

Chelsea war einst das Hollywood von New York

Das Stadtviertel Chelsea in New York liegt zwischen der 14. und der 30. Straße und der 6. Avenue und dem Hudson River. Einst war das Gebiet in Höhe der 23. Straße die Flanier- und Theatermeile in New York. Deshalb wird es bis heute auch als New Yorks Hollywood bezeichnet. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Stars und Künstler orientierten sich in Richtung Broadway oder siedeln gleich an die amerikanische Westküste über.

Jeder in Chelsea kennt das Chelsea Hotel in der 23. Straße zwischen der 7. und 8. Avenue. Gebaut wurde das Hotel bereits 1884 im viktorianischen Stil mit Erkern und auffälligen Balkongittern. Weltweit berühmt wurde das Chelsea Hotel aber erst durch seine Gäste: Sid Vicious, der Bassist der Punkrock-Band Sex Pistols, erstach hier 1978 im Zimmer 100 im Drogenrausch seine Freundin. Im Jahr darauf starb er in demselben Zimmer an einer Überdosis. In Zimmer 205 starb 1953 der Dichter Dylan Thomas. Gäste wie Arthur Miller, Bob Dylan und Mark Twain gingen im Chelsea Hotel ein und aus.

Wer Chelsea besucht, sollte einen Blick auf die vielen schönen Häuser werfen. Im Chelsea Historic District stehen die meisten Häuser unter Denkmalschutz. Sie stammen aus dem 19. Jahrhundert. Das älteste Haus steht West 20th Street Nummer 404. Es wurde bereits 1829 erbaut. Zu einem Aufenthalt in New York gehört auch ein Besuch des General Theological Seminary in Chelsea, das seit 1825 existiert. Die Bücherei des Seminars ist die größte theologische Bibliothek der USA und besitzt die größte Sammlung lateinischer Bibeln weltweit.

Die New Yorker kommen gerne wegen der Diners nach Chelsea. Kenner meinen, sie seien die besten der Stadt.

Print Friendly
Teilen am Facebook Email this page.