• lower manhattan in new york ist die südspitze manhattans Stadtteile

Lower Manhattan das lebendigste Viertel New Yorks

Lower Manhattan ist die Bezeichnung für die Südspitze Manhattans. Zu Lower Manhattan gehören alle Gebiete, die sich südlich der Canal Street befinden. Hier begann einst die Besiedlungsgeschichte New Yorks, denn das typisch amerikanische Schachbrettmuster der Straßen sucht man hier vergebens. Vielmehr herrscht ein aus Europa bekanntes Durcheinander von Straßen und Wegen.

In Lower Manhattan befinden sich einige bekannte Neighborhoods. Die wohl beliebteste Gegend ist der Battery Park. Gleich daneben liegt das Financial Center, das durch kubisch-postmoderne Architektur glänzt. Ein Highlight in Lower Manhattan ist auch die Promenade am Hudson River, von der man einen einzigartigen Blick auf New Jersey  und die Freiheitsstatue hat. Von der Südspitze Lower Manhattans, nahe Castle Clinton, starten die Fähren zur Freiheitsstatue und nach Ellis Island.

Lower Manhattan war auch der Schauplatz am schwärzesten Tage der Stadt New York. Hier in Lower Manhattan standen bis zum 11. September 2001 die Türme des WTC. Hier suchten verzweifelte Menschen nach vermissten Angehörigen und hier ist bis heute ein Anlaufpunkt für Trauernde und Hinterbliebene. Die New Yorker sagen, dass Lower Manhattan bis zu den Anschlägen eine Wohn- und Arbeitsgegend war, in der jeder seine eigenen Wege ging.  Nach dem 11. September erlebte das gesamte Gebiet einen Zusammenhalt der Bürger, der bis heute zu spüren ist.

An der Südspitze Manhattans liegen einige Sehenswürdigkeiten der Stadt New York, wie das Civic Center oder der South Street Seaport. Das restaurierte alte Hafenviertel am East River ist ein guter Ausgangspunkt für Touren. Von hier hat man auch einen wunderschönen Blick auf die Brooklyn Bridge. Lower Manhattan lässt sich am besten zu Fuß erkunden.

Print Friendly
Teilen am Facebook Email this page.