Bronx Zoo NYC: Natürliche Umgebung für Tiere

Der Bronx Zoo befindet sich im gleichnamigen New Yorker Stadtteil Bronx im Bronx Park. Hier befindet sich auch, nördlich des Zoos, der Botanische Garten von New York. Der Zoo ist das ganze Jahr über geöffnet und kann bequem mit der U-Bahn erreicht werden. Da die Bronx zu den Stadtteilen mit eher zweifelhaftem Ruf zählt, verzichten viele Touristen auf einen Zoobesuch. Dabei ist diese Sorge völlig unbegründet, denn Bronx Zoo liegt im nördlichen Teil der Bronx. Hier geht es ruhiger zu. Das beweisen auch die Besucherzahlen im Bronx Zoo. Mehrere Millionen Gäste kommen jährlich hierher, und das aus gutem Grund: Im Bronx Zoo leben die meisten Tiere nicht hinter Gittern. Vielmehr wurde im Bronx Zoo für alle Tiere eine fast natürliche Umgebung geschaffen, die so in nur ganz wenigen Zoos zu finden ist.

Besucher können Bronx Zoo zu Fuß, mit der Hochbahn „Skyfari“ oder mit dem „Bengali Express“ erkunden. Beide Verkehrsmittel befahren den Zoo von April bis Oktober. Besonders die Fahrt mit dem „Bengali Express“ ist ein echtes Erlebnis, denn sie führt durch „Wild Asia“. Hier leben viele Tiere mit asiatischer Herkunft. Löwen kann man im „Lion´s Island“ besichtigen. Ein weiteres Highlight ist „World of Birds“, ein tropischer Regenwald, in dem mehr als hundert Tiere zu Hause sind. Die größte Attraktion im Bronx Zoo ist „World of Darkness“. Hier wird nachtaktiven Tieren durch optische Effekte am Tag Dunkelheit vorgetäuscht, und somit kann der Besucher sie wach und agil erleben.

Print Friendly
Teilen am Facebook Email this page.
  • 2300 Southern Blvd
  • Bronx, NY 10460