• designer jeans in new york sind super billig Geschäft

Shoppen in New York: Designer Jeans deutlich günstiger einkaufen

Zu den Kleidungsstücken, die man in New York unbedingt einkaufen sollte, gehören die Jeans. Wer nach New York fährt, sollte ausreichend Zeit für eine Shoppingtour einplanen. Hier gibt es unzählige Outlets zu entdecken, darunter auch viele Designer Labels.  Die gibt es in den USA deutlich günstiger zu kaufen als in Europa, und das gilt auch für Jeans großer Markenlabel. Nicht selten sind selbst bei saisonaktuellen Modellen Ersparnisse bis zu 50 Prozent im Vergleich zu deutschen Preisen möglich. Wer nicht nur die neuesten Modelle bevorzugt, sondern sich auch über die Vorjahresmodelle freut, kann sogar noch mehr sparen.

Zu den absoluten Klassikern gehören nach wie vor die klassischen Jeans, die vom Designer Levi Strauss erfunden wurden. Ursprünglich Stoffhändler von Beruf, entdeckte er Mitte des 19. Jahrhunderts eine Marktlücke, indem er robuste und strapazierfähige Hosen für die Goldgräber in San Francisco fertigte – die Jeans waren geboren. Ihren Namen haben die Jeans übrigens von der italienischen Stadt Genua (französisch Gênes), wo der Baumwollstoff für die ersten Jeans produziert wurde. In der Umgangssprache wurde daraus schnell der Begriff Jeans, der sich bis heute gehalten hat.

Geschäfte mit den Kulthosen findet man in New York überall von den Outlets bekannter Modefirmen bis hin zu kleinen Geschäften, in denen man in Ruhe stöbern kann und persönlich beraten wird. Bei aller Begeisterung sollte man daran denken, dass lediglich Waren im Wert von 430 Euro wieder zollfrei in die EU eingeführt werden dürfen. Ein Tipp, um Ärger am Zoll zu vermeiden: Für den Rückflug sämtliche Kassenzettel aufbewahren.

Print Friendly
Teilen am Facebook Email this page.